• 60 Jahre WVV ° 1961 - 2021
    60 Jahre WVV
    1961 - 2021
  • Teamplay
    Teamplay
    Teamplay
  • Früh übt sich
    Früh übt sich
    Früh übt sich
  • Beach
    Beach
    Beach
  • Spaß und Freude
    Spaß und Freude
    Spaß und Freude
  • Leistungssport
    Leistungssport
    Leistungssport

Aufschlag

Der Aufschlag ist eine Handlung, mit dem der Ball vom rechten, in der Aufschlagzone befindlichen Hinterspieler ins Spiel gebracht wird.

Erster Aufschlag im Satz

  • Wird im 1. und 5. Satz durch Auslosung entschieden
  • In Satz 2 bis 4 beginnt die Mannschaft, die im vorangegangenen Satz nicht zu Satzbeginn aufgeschlagen hat

Aufschlagreihenfolge

  • Wird im Spielberichtsbogen eingetragen und muss eingehalten werden, Rotation im Uhrzeigersinn

Genehmigung des Aufschlags

  • Durch Pfiff und Handzeichen (Bewilligung des Aufschlags) des 1. SR, nachdem er sich von der Spielbereitschaft beider Mannschaften überzeugt hat und der Aufschlagspieler im Ballbesitz ist

Ausführung des Aufschlags

  • Schlag mit Hand oder einem beliebigen Teil des Armes
  • Ball muss zuvor hochgeworfen oder fallengelassen werden (nur 1 Versuch); Ballprellen oder Bewegen in den Händen zur Aufschlagvorbereitung ist erlaubt
  • Im Moment des Schlages oder Absprungs (Sprungaufschlag) muss sich der Aufschlagspieler innerhalb der Aufschlagzone befinden, die Grundlinie darf nicht be- oder übertreten werden
  • Nach dem Schlagen des Balles darf der Aufschlagspieler den Bereich außerhalb der Aufschlagzone betreten bzw. dort landen
  • Der Aufschlag muss innerhalb von 8 Sekunden nach Bewilligung (Pfiff) durch den 1. SR ausgeführt werden
  • Ein Aufschlag, der vor dem Pfiff des 1. SR ausgeführt wird, wird nicht gewertet und wiederholt (Doppelfehler)

Sichtblock

  • Weder der Aufschlagspieler noch die Flugbahn des Balles dürfen dem Gegner verdeckt werden (individueller oder Gruppen-Sichtblock)
  • Ein oder mehrere Spieler der aufschlagenden Mannschaft bilden einen Sichtblock, wenn sie im Moment der Ausführung des Aufschlags mit den Armen hin- und herschwenken, springen, sich seitwärts bewegen oder so zusammenstehen, dass dem Gegner die Sicht auf den Aufschlagspieler und/oder die Flugbahn des Balles verdeckt wird

Fehler beim Aufschlag

Aufschlagfehler

Fehler, die zu einem Aufschlagwechsel führen – auch, wenn der Gegner einen Positionsfehler begeht:

  • Die Aufschlagreihenfolge wurde nicht eingehalten
  • Der Aufschlag wird nicht korrekt ausgeführt (z.B. Übertreten der Grundlinie im Moment des Aufschlags, Ball berührt beim Anwurf einen fremden Gegenstand)

Aufschlag wird fehlerhaft nach Schlagen des Balles, wenn der Ball:

  • Einen Spieler der aufschlagenden Mannschaft berührt
  • Die Netzebene nicht überquert
  • "Aus" geht
  • Einen Sichtblock überfliegt

Hier wird der Positionsfehler der annehmenden Mannschaft zuerst geahndet.

Aufschlagfehler und Positionsfehler

  • Begeht im Moment des Aufschlags der Aufschlagspieler einen Fehler (z.B. Übertritt an der Grundlinie, falscher Aufschlagspieler) und die gegnerische Mannschaft einen Positionsfehler, wird der Aufschlagfehler geahndet
  • Wird der Aufschlag nach der korrekten Ausführung fehlerhaft (z.B. der Ball überquert das Netz nicht, geht "Aus", Sichtblock) und die gegnerische Mannschaft begeht einen Positionsfehler, wird der Positionsfehler als der zuerst begangene Fehler geahndet
Die Volleyballkreise im westdeutschen Volleyball-Verband e.V.
Klicken Sie auf ein Kreisgebiet in der Karte, um zur Internetseite dieses Volleyballkreises zu gelangen.
  • Westfalen-Nord
  • Westfalen-Süd
  • Westfalen-Ost
  • Ruhr
  • Rheinland