Teamplay
Früh übt sich
Beach
Spaß und Freude
Leistungssport

D-Lehrgang

Aus Gründen der vereinfachten Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung, wie z.B. Teilnehmer/innen, verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für sämtliche Geschlechter.

Ablauf und Konzept

Der D-Lehrgang bildet (neben dem Jugendlehrgang) die Grundlage der Schiedsrichterausbildung, vermittelt Kenntnisse der Volleyballregeln und führt in praktische Elemente der Schiedsrichtertechniken ein. Teilnehmen dürfen Jugendliche, die zum Zeitpunkt des Lehrgangs mindestens 14 Jahre alt sind. 

Im Jahr 2022 ist der D-Lehrgang in zwei Abschnitte engeteilt worden:

1. Theorie Teil im Selbststudium zu Hause mit anschließendem online Test

2. Praktische Ausbildung in der Halle

Erst wenn beide Teile erfolgreich abgeschlossen sind, gilt die D-Lizenz als bestanden. In refsoft werden für beide Teile seperate Bescheinigungen als eSR-Lizenz erstellt. Lediglich die D-Lizenz nach der praktischen Ausbildung berechtigt zum Leiten von Spielen in den Bezirksklassen und Bezirksligen.

Im ersten Teil ist ein intensives Selbststudium des aktuellen Regelheftes erforderlich. Die Kandidaten werden dabei durch diverse Materialien (Videos, Präsentationen usw.) auf der Homepage/ Youtube bestmöglich unterstützt. Sowohl die internationalen Volleyballregeln als auch die im eLearning und die im Lehrgang aufgeführten Themenbereiche vermitteln alle für den Test relevanten Inhalte. Abgeschlossen wird der erste Teil durch einen 60-minütigen Regeltest ("D-Theorie") im refsoft (V4) Portal. Dort ist ein eigenes Profil mit dem jeweiligem Verein und einem hochgeladenem Passbild (über den "Upload" im Hauptmenü) anzulegen. Das Passfoto muss nicht biometrisch, aber mit ausreichender Auflösung sein. Für den online Test wird, wie bei allen online Tests ein Zugangscode (15 €) benötigt. Als Bescheinigung des bestandenen Tests gilt die eSR-Lizenz, welche unter "eSR-Lizenz" im "Hauptmenü" als PDF herunterzuladen ist. Mit der Bescheinigung (eSR-Lizenz) nach dem erfolgreichen Bestehen der "D-Theorie" ist der Teilnehmende berechtigt an dem zweiten Teil teilzunehmen.

Im zweiten Teil werden wichtige Tipps zur Spielleitung praxisnah und anschaulich vermittelt. Neben den Schiedsrichterhandzeichenund werden einige spezielle Regeln noch mal erläutert. Schwerpunkt der praktischen Ausbildung bildet die Spielführung durch die Teilnehmenden bei einem Spiel der jeweils anderen Teilnehmenden (mindestens 16 spielfähige Teilnehmer erforderlich). Jeder darf sowohl als 1. als auch als 2. Schiedsrichter agieren. So wird in wettkampfnahen Situationen das Pfeifen geübt.

D-Lizenz (Theorie-Teil)

  • Voraussetzung: Mindestalter 14 Jahre und Registrerung in refsoft V4
  • Lehrgang: Selbststudium + max. 60 minütiger online Test
  • Prüfung: Multiple-Choice-Test mit 30 Fragen (80% der Antworten müssen richtig sein)
  • Gültigkeit: bis zum 31.12. des folgenden Kalenderjahres (Beispiel: Theorie-Teil am 10.10.2022, dann Zeit für Praxis-Teil bis 31.12.2023

D-Lizenz (D-Praxis)

  • Voraussetzung: gültige D-Theorie Bescheinigung
  • Lehrgang: ca. 3,75 Stunden - inklusive Regelfragen, Handzeichen, Spielleitung eines Spiels der Lehrgangsteilnehmenden (praktische Ausbildung)
  • Prüfung: keine
  • Zum Lehrgang mitzubringen: Pfeife, Sportklamotten, Hallenschuhe, D-Theorie Bescheinigung (digital reicht aus)
  • Gültigkeit: max. 2 Jahre, anschließend ist eine Fortbildung oder ein weiterführender C-Lehrgang zu besuchen
Die Volleyballkreise im westdeutschen Volleyball-Verband e.V.
Klicken Sie auf ein Kreisgebiet in der Karte, um zur Internetseite dieses Volleyballkreises zu gelangen.
  • Westfalen-Nord
  • Westfalen-Süd
  • Westfalen-Ost
  • Ruhr
  • Rheinland
Die Volleyballkreise im westdeutschen Volleyball-Verband e.V.