Neuigkeiten aus dem Volleyballkreis Mülheim/Oberhausen

Informationen aus dem WVV

Informationen von der Geschäftsstelle anlässlich des Kreistages am 16.04.2024.

TB Osterfeld - Berichte vom letztem Spieltag

Herren Verbandsliga 3

Turnerbund Herren beenden die Aufstiegssaison mit einem Heimsieg
TB Osterfeld - Lüner SV 3:0 (25:20/25:21/25:20)

Ein letztes Mal Verbandsliga Spieltag hieß es am vergangenen Samstag für die Männer des TB Osterfeld. Im letzten Spiel der Saison empfing der Meister den bereits fest stehenden Absteiger aus Lünen. Dementsprechend war das Spiel tabellarisch bedeutungslos. Lünen reiste sogar nur mit dem Minimalaufgebot von sechs Spielern an. Eine Pflichtaufgabe also für die Osterfelder - es sollte aber keine allzu leichte werden.

Der Turnerbund musste sowohl auf Trainer Markus Köster, der bereits im Osterurlaub weilte, als auch auf die beiden Mittelblocker Hendrik Jansen (Verletzung) und Tim Willbrand (Urlaub) verzichten. Während das Team die Trainerposition selbst mit übernahm, griff die Mannschaft um Kapitän und Geburtstagskind Patrick Syrowiszka für den Mittelblock auf Verstärkung aus dem Nachwuchs zurück. Der 16-jährige Oliver Gargasz übernahm die vakante Position und hinterließ einen guten Eindruck. "Olli hat uns schon die letzten Wochen im Training unterstützt und hat es sich durch gute Trainingsleistungen verdient gehabt zum Einsatz zu kommen. Es war sicher eine gute Gelegenheit für ihn bei uns etwas Spielerfahrung mitzunehmen", ordnete Syrowiszka den Auftritt des Youngstars ein.

Ansonsten wechselte der Verbandsliga-Meister wild durch und brachte alle Spieler nochmal zum Einsatz. Auch deshalb schlichen sich immer wieder Fehler und Unaufmerksamkeiten ins Spiel ein, die dafür sorgten, dass die Sätze zwischenzeitlich unnötig eng verliefen. "Dass wir hier kein Feuerwerk mehr abbrennen nach drei Wochenenden Pause in einem Spiel um die goldene Ananas war schon zu erwarten. Zusätzlich müssen wir fairerweise auch Lünen ein großes Lob aussprechen. Die sechs angereisten Spieler haben wirklich einen guten Kampf geliefert und vor allem exzellent abgewehrt", erklärt Colin Grimm das phasenweise sehr träge Spiel seiner Mannschaft und ergänzt: "Am Ende haben wir souverän gewonnen und nur das zählt."

Damit geht eine überragende Saison für die Herren I des Turnerbundes zu Ende. Mit zehn Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten geht es in die wohlverdiente Sommerpause, bevor die Vorbereitung auf die neue Saison in der Oberliga ansteht. "Wir hatten bereits unsere saisonabschließende Mannschaftssitzung. Der Kader bleibt nahezu unverändert. Darüber hinaus sind wir noch auf der Suche nach punktuellen Verstärkungen. Jetzt wird für ein paar Wochen erstmal jeder sportlich den Fokus darauf setzen, was er für sich braucht, bevor wir dann im Sommer in die gemeinsame Vorbereitung starten", erklärt Syrowiszka den Fahrplan Richtung Oberliga.

Es spielten: Beck, Diehl, Fischer, Gargasz, Grimm,  Morandin, Neufeld, Reese, Reinelt, Syrowiszka

Damen Bezirksliga 5

Nochmal für eine Nacht Tabellenführer
TB Osterfeld II - VC Essen Borbeck III 3:1 (25:21/25:6/23:25/25:18)

Am letzten Samstag trafen die zweiten Damen des Turnerbundes in ihrem letzten Saisonspiel in Wesel auf den VC Essen Borbeck III. In einem starken Spiel konnten sich die Osterfelderinnen nochmal 3 Tabellenpunkte sichern, insbesondere der zweite Satz zeigte, welches Potential abgerufen werden kann, wenn alles passt. Für eine Nacht war man dann auch noch mal Tabellenführer der Bezirksliga 5, aber der TV Jahn Königshardt II konnte am folgenden Sonntag nachziehen. Auch wenn die Nerven fast noch einen Strich durch die Rechnung gemacht hätten, der Tie-Break-Sieg gegen FS Duisburg II reichte den Damen aus Königshardt, um die Tabelle mit einem Punkt Führung abzuschließen und direkt in die Landesliga aufzusteigen.

Als Zweitplatzierte haben die Damen des TB Osterfeld II in der Relegation Mitte April noch einmal die Chance auf einen Aufstieg in die Landesliga. Das wird vermutlich ein harter Brocken - aufgrund der Relegationsmodalitäten kann durchaus eine Mannschaft aus dem unteren Mittelfeld der Landesliga im Duell um den Aufstieg / Abstieg warten.

Herren Bezirksliga 9

Tabellenplatz 3 erfolgreich abgesichert!
TB Osterfeld - MTG Horst III 3:2 (25:23, 25:27, 18:25, 25:19, 15:12)

Trotz der unübersehbaren Personalsorgen konnte der dritte Tabellenplatz gegen die Gäste aus Essen im letzten Spiel der zweiten Herrenvertretung des Turnerbundes in der Bezirksliga 9 verteidigt werden. Dabei kann das Spiel in drei sehr unterschiedliche Teilabschnitte gegliedert werden.

Gleich zu Beginn des Spiels konnte das tatsächliche Spielvermögen der jungen Nachwuchsmannschaft in vielen Situationen ausgespielt werden, was letztlich zu dem verdienten Satzgewinn führte. Allerdings musste zum zweiten Satz der Zuspieler Andreas Naujock verletzungsbedingt ersetzt werden - was sich bei der sowieso geringen Personaldecke sehr nachteilig auf den eigenen Spielfluss der beiden folgenden Sätze auswirkte. Diese mussten zähneknirschend verloren gegeben werden, besonders die Abgabe des zweiten Satzes im Satz-Tie-Break war bitter.
Umso erfreulicher war es, dass die Mannschaft letztlich doch ihren wahren Charakter zeigte. Mit äußerst starker Willenskraft wurde nicht nur Satz vier für sich entschieden, sondern auch der Tie-Break im fünften.
So beschließt die Mannschaft mit einem weiteren Erfolgserlebnis ihre Saison und hat verdient den dritten Tabellenplatz in der Bezirksliga 9 abgesichert und hat sich für die nächste Saison vorgenommen, beim Aufstieg in die Landesliga ein Wörtchen mitzureden.

Es spielten: Kuhlmann, Naujock, Sporysch, Yeboah, Schröder, Ingenpaß, Gargasz, Mohammadi

Bezirksliga 8 (wU16) und Bezirksliga 11 (wU18)
Turnerbund weibliche U16/U18 beschließt Saison mit gutem Gefühl

Die letzten Bälle sind gespielt, der letzte Anfeuerungsruf verhallt – für diese Saison. Aus der großen gemeinsamen Trainings-Gruppe des weiblichen Nachwuchs U 18 hat sich eine gute Gemeinschaft unter den Trainer Christian Pfeiffer und Carsten Spiegel geformt. Auch Spielerinnen mit weniger Volleyball-Erfahrung konnten gut integriert werden, und man hat  nicht die Herausforderung gescheut.
Im Endeffekt haben die Spielerinnen die in der wU18-Altersgruppe angetreten sind einen soliden sechsten Platz in der Tabelle erreicht. In der wU16-Altersgruppe durfte man sich sogar über die Vize-Meisterschaft freuen.

Oberliga: TV Jahn erreicht die Vizemeisterschaft

Durch einen 3-1 Sieg über den bisherigen Tabellenzweiten VV Schwerte errang der TV Jahn in seinem ersten Oberliga-Jahr die Vizemeisterschaft. Im ersten Satz war das Spiel zunächst sehr ausgeglichen, ehe die Jahn-Frauen einen 21-16 Vorsprung erarbeiteten. Schwerte kam aber wieder heran. Dann hatten die Königshardterinnen 3 Satzbälle, die aber nicht verwertet werden konnten. So ging der Satz 26-28 an die Gäste. Im zweiten Satz konnte man durch starke Aufschläge von Nele Wienold deutlich in Führung gehen. Zwar kam Schwerte doch noch etwas heran, aber der Satz konnte dann 25-18 gewonnen werden.

Der 3. Satz war wieder sehr ausgeglichen. Beide Seiten waren stark in Angriff und Abwehr, und es gab viele lange Ballwechsel. Am Ende lag Jahn erst 21-23 hinten, ehe man das Blatt durch eine Reihe von guten Aktionen noch einmal wendete und den Satz 26-24 gewann. Der 4. Satz war wiederum sehr ausgeglichen, ehe Jana Röwer die Königshardterinnen durch einige starke Aufschläge 5 Punkte in Führung bringen konnte. Diesen Vorsprung brachte man erfolgreich ins Ziel (25-20).
Trainer Martin ist sehr zufrieden mit der Saison, in der man außer gegen den Meister DJK Datteln gegen alle Teams mindestens einmal gewinnen konnte.

Es spielten: Kißmann, Röwer, Wegner, Kempkes, Dittrich, van Acken, Otto, Schelonke,  Wienold, T. u. M. Martin

Kreistag 2024

Der diesjährige Kreistag findet statt am Dienstag, 16.04.2024 um 19:30 Uhr in der Gaststätte “Klumpen Moritz”, Bahnhofstraße 30 in Oberhausen-Sterkrade.


Aktuelles vom WVV und vom Volleyballkreis

Mannschaftsmeldung 2024/2025

Meldefenster 01. bis 30.04.2024

Bitte die Hinweise zum Meldeverfahren beachten!

>

Landestrainer weiblich gesucht

Der WVV sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Landestrainer weiblich (m/w/d).

>

Julia Van den Berghen neue Landestrainerin männlich

Zum 01.05.2024 tritt Julia Van den Berghen die Nachfolge von Oliver Gies als Landestrainerin männlich an.

>

Regionaltrainerstellen besetzt

Die neugeschaffenen Regionaltrainer*innenstellen des WVV konnten besetzt werden und starten ab sofort in den Regionen.

>

Rahmenterminplan 2024/2025

Saisonplanung

Rahmenterminplan 2024/2025 - online!

>

Rhine-Ruhr 2025 sucht 12.000 Volunteers

Nur mit vielen Helfer:innen wird das Multisport-Event zu einem bunten,

internationalen und weltoffenen Sportfestival

>

Wir suchen dich!

Werde Datenschutzbeauftragter im WVV!

>
Oliver Gies, WVV-Sportdirektor

Oliver Gies ist neuer Sportdirektor des WVV

Der Westdeutsche Volleyball-Verband hat einen neuen Sportdirektor. Ab dem 01.03.2024 übernimmt Oliver Gies die Position des Sportdirektors im WVV.

>

neuer WVV-Partner

FitLine ist neuer Ausrüster des Westdeutschen Volleyball Verbandes

PM-International stellt dem WVV Premium-Nahrungsergänzungsprodukte zur Verfügung

>

Verbandstag 2023/ Protokoll online!

Am Sonntag den 18.06.2023 fand in der Aula der Realschule Höntrop der jährliche Verbandstag statt.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim TB Höntrop,…

>
mehr laden
Die Volleyballkreise im westdeutschen Volleyball-Verband e.V.
Klicken Sie auf ein Kreisgebiet in der Karte, um zur Internetseite dieses Volleyballkreises zu gelangen.
  • Westfalen-Nord
  • Westfalen-Süd
  • Westfalen-Ost
  • Ruhr
  • Rheinland
Die Volleyballkreise im westdeutschen Volleyball-Verband e.V.