Sportlerinnen des Jahres: Linda Bock, Svenja Müller und Nikola Schmidt

Linda Bock wurde in Münster zur Sportlerin des Jahres gewählt, Svenja Müller errang den gleichen Titel in Dortmund! Mit Nikola Schmidt konnte eine weitere Volleyballerin geehrt werden: Sie errang den Titel in Münster bei den Juniorinnen! Herzliche Glückwünsche an das erfolgreichen Trio!

Am Ende waren es nur 0,05 Prozent, die in Münster den Unterschied machten:
Linda Bock vom USC Münster gewann die Wahl zur "Sportlerin des Jahres" 2019 vor der Vielseitigkeitsreiterin Ingrid Klimke, die sich in der Vergangenheit bereits elfmal die Krone aufsetzen konnte.

U16-Nationalspielerin Nikola Schmidt, die im vergangenen Jahr sowohl für den VC Olympia Münster als auch Blau-Weiß Aasee angetreten war, sicherte sich den Titel Junior-Sportlerin des Jahre in Münster.

Svenja Müller sicherte sich mit 39% der abgegebenen Stimmen deutlich den Sieg in Dortmund!
„Die Teilnahme an den Olympischen Spielen, das wäre das Größte“, O-Ton Müller, die für den Drittligisten TV Hörde in der Halle pritscht.

Alle drei Spielerinnen gehören bzw. gehörten den WVV-Auswahlkader an!

Die Volleyballkreise im westdeutschen Volleyball-Verband e.V.
Klicken Sie auf ein Kreisgebiet in der Karte, um zur Internetseite dieses Volleyballkreises zu gelangen.
  • Westfalen-Nord
  • Westfalen-Süd
  • Westfalen-Ost
  • Ruhr
  • Rheinland