Nachträgliches Weihnachtsgeschenk für Dingdener Volleyballerinnen

In der ersten Märzwoche gab es für die vierte Mannschaft der Dingdener Volleyballerinnen ein verspätetes Weihnachtsgeschenk.
Bei der Adventskalender-Aktion des Westdeutschen Volleyball-Verbandes (WVV) hatten sie ein Training mit Ralph Bergmann gewonnen. Bergmann ist seit 2013 Landestrainer und Bundesstützpunkttrainer Beach beim WVV und kann auf eine beeindruckende Volleyballkarriere zurückblicken.
Als Aktiver war er u.a. in Moers und Wuppertal aktiv und ist dabei Deutscher Meister und Pokalsieger geworden.
Außerdem hat er in Paris, Wien, Thessaloniki und Ankara aufgeschlagen. Insgesamt 225 Mal durfte er sich das Trikot der Nationalmannschaft überstreifen. Auch als Co-Trainer der Deutschen Nationalmannschaft agierte er schon. Zuletzt war er im TV als Experte beim Olympia-Qualifikationsturnier zu hören.
Für die Dingdener Mädchen im Alter zwischen 13 und 17 hielt der Landestrainer einige Tipps bereit, die in praktischen Übungen in die Tat umgesetzt werden konnten.
Immer wieder schaltete sich Bergmann dabei ein, um auf Fehler aufmerksam zu machen und Anregungen zu geben.
Aufmerksam beobachtet wurde die Trainingseinheit von Carina Streich und Klaus Stump, dem Trainergespann der Vierten. „Ich würde mich freuen, wenn ihr ein oder zwei Dinge, die wir heute trainiert haben, beim nächsten Spiel anwendet“, gab Bergmann den Dingdener Mädchen zum Schluss mit auf den Weg.
Diese hatten sichtlich Spaß. „Wir haben heute viele Übungen gemacht, die wir noch nicht kannten. Das war cool“, meinte Spielerin Lea Ewert nach der Einheit.

Die Volleyballkreise im westdeutschen Volleyball-Verband e.V.
Klicken Sie auf ein Kreisgebiet in der Karte, um zur Internetseite dieses Volleyballkreises zu gelangen.
  • Westfalen-Nord
  • Westfalen-Süd
  • Westfalen-Ost
  • Ruhr
  • Rheinland