Corona - Aktuelle Infos zu den derzeitigen Auswirkungen auf den Sport im WVV

zuletzt aktualisiert am 28.11.2021 17:00 Uhr

 

Liebe Volleyballerinnen und Volleyballer,

leider steigen die Inzidenzwerte weiter rasant und sehr bedrohlich nach oben. Das Land NRW hat entschieden, dass Sport treiben in Nordrhein-Westfalen dennoch weiterhin unter Einhaltung der "2G-Regel" (Geimpft oder Genesen) möglich ist.

==> Die aktuelle Corona-Schutzverordnung für NRW - gültig seit dem 24.11.2021
==> Orientierungshilfe zum Sportbetrieb in NRW auf Grundlage der CoronaSchVO NRW - gültig seit dem 10.11.2021

 

Das Präsidium hat Festlegungen getroffen, wie der Spielbetrieb trotz der massiven Einschränkungen durch die Corona-Schutzverordnung NRW sicher weitergeführt werden kann.

Vom Präsidium gefasste Beschlüsse:

1)
Die 2G-Regelung gilt grundsätzlich bei allen Spielen im aktiven Spielverkehr (Erwachsenenspielbetrieb) des WVV für die beteiligten Mannschaften und das Schiedsgericht. Sie tritt wieder außer Kraft, wenn das Land NRW seine Corona-Schutzverordnung bzgl. der 2G-Regelung aufhebt.
Ausnahmen von der 2G-Regelung für den Spielbetrieb, die sich unmittelbar aus der Corona-Schutzverordnung NRW ergeben, können vor Ort umgesetzt werden, wenn die lt. Corona-Schutzverordnung für diese Ausnahme verbindlich festgelegten Voraussetzungen nachweislich erfüllt sind.

2)
Kinder und Jugendliche bis zum 16. Geburtstag gelten auch ohne Nachweis als getestet.

3)
Sofern ausrichtende Vereine ein Spielen nur unter Einhaltung der "2G+ Regelung" ermöglichen wollen, ist der spielleitenden Stelle eine entsprechende Verordnung der örtlich zuständigen Behörde vorzulegen oder die Gastmannschaften sind mit dieser Vorgabe einverstanden.

4)
Der Jugendspielbetrieb und der Spielbetrieb im BFS-Bereich lehnen sich an den Vorgaben des aktiven Spielbetriebs an.

==> Ergänzende Informationen zum Erwachsenenspielbetrieb, Jugendspielbetrieb und dem BFS-Bereich
==> Erläuterungen des LSB NRW zur Corona-Schutzverordnung vom 24.11.2021

 

Wir hoffen, dass wir bald wieder wie gewohnt ohne Einschränkungen Volleyball spielen dürfen, ob im Training oder beim Wettkampf.

Für uns hat der Schutz aller Spielerinnen und Spieler, Betreuer und Familien auch weiterhin oberste Priorität. Aufgrund der steigenden Inzidenzwerte bitten wir dringend darum, dass man weiterhin unverändert vorsichtig agiert, unnötige Kontakte vermieden und die bekannten Hygieneregeln eingehalten werden.

Wir sind davon überzeugt, dass der Sport auch im Amateurbereich unter Einhaltung der entsprechenden Hygienekonzepte möglich ist. Nutzen Sie daher in Ihren Vereinen die sich bietenden Möglichkeiten und handeln Sie gleichzeitig verantwortungsvoll!

Wir danken Euch für Euer Verständnis und wünschen Euch trotz allem viel Spaß mit unserer schönen Sportart!

 

Wichtige Links:

 

 

Die Volleyballkreise im westdeutschen Volleyball-Verband e.V.
Klicken Sie auf ein Kreisgebiet in der Karte, um zur Internetseite dieses Volleyballkreises zu gelangen.
  • Westfalen-Nord
  • Westfalen-Süd
  • Westfalen-Ost
  • Ruhr
  • Rheinland