Corona - Aktuelle Infos zu den derzeitigen Auswirkungen auf den Sport im WVV

zuletzt aktualisiert am 09.05.2022 15:25 Uhr

 

Liebe Volleyballerinnen und Volleyballer,

Die Rahmenbedingungen haben sich deutlich verbessert. Von Seiten des Landes NRW ist eine Lockerung seit dem 01.04.2022 erfolgt. Im Rahmen der Corona-Schutzverordnung gibt es keine größeren Einschränkungen für den Sportbetrieb mehr. Die bisherigen 3G- und 2Gplus-Zugangsbeschränkungen als auch die allgemeine Maskenpflicht in Innenräumen entfallen.

Aufgrund regionaler oder lokaler Besonderheiten sind die Kreise und kreisfreien Städte aber ermächtigt, weitergehende Beschränkungen zu erlassen (vgl. § 16 Satz 2 CoronaSchVO NRW). Bitte informiert Euch unbedingt bei den Behörden vor Ort, welche Voraussetzungen für den Sportbetrieb gelten.

==> Die aktuelle Corona-Schutzverordnung für NRW - gültig ab dem 05.05.2022

Zur Auslegung der aktuellen Corona-Schutzverordnung:

Für uns hat der Schutz aller Spielerinnen und Spieler, Betreuer und Familien auch weiterhin oberste Priorität. Aufgrund der immer noch hohen, aber deutlich rückläufigen Inzidenzwerte, bitten wir dringend darum, dass alle weiterhin unverändert vorsichtig agieren, unnötige Kontakte vermeiden und die bekannten Hygieneregeln eingehalten werden.

Wir sind davon überzeugt, dass der Sport unter Einhaltung der entsprechenden Hygienekonzepte möglich ist. Nutzt daher in Euren Vereinen die sich bietenden Möglichkeiten und handelt gleichzeitig verantwortungsvoll!

Wir danken Euch für Euer Verständnis und wünschen Euch weiterhin viel Spaß mit unserer schönen Sportart und einen schönen Beachsommer 2022!

 

 

Die Volleyballkreise im westdeutschen Volleyball-Verband e.V.
Klicken Sie auf ein Kreisgebiet in der Karte, um zur Internetseite dieses Volleyballkreises zu gelangen.
  • Westfalen-Nord
  • Westfalen-Süd
  • Westfalen-Ost
  • Ruhr
  • Rheinland