• Teamplay
    Teamplay
    Teamplay
  • Früh übt sich
    Früh übt sich
    Früh übt sich
  • Beach
    Beach
    Beach
  • Spaß und Freude
    Spaß und Freude
    Spaß und Freude
  • Leistungssport
    Leistungssport
    Leistungssport

Warum Sporthelfer werden?

Die Sporthelfer-Ausbildung richtet sich an 13- bis 17-jährige Schüler*innen bzw. Sportler*innen, die daran interessiert sind, Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote für Kinder und Jugendliche in Schulen oder in Sportvereinen anzubieten oder zu betreuen. Mit der Sporthelfer-Ausbildung wird das sportliche Interesse der Jugendlichen aufgegriffen. Den Interessierten wird ein attraktives Bildungsangebot gemacht, das sie auf ein freiwilliges Engagement im Sport vorbereitet. Die erfolgreiche Teilnahme an den SH-Ausbildungen wird mit einem Qualifikationsnachweis bestätigt.

Nächste Volleyball-Sporthelfer Ausbildung des WVV

In den Herbstferien noch nichts vor? Dann meldet euch zu unserem Sporthelfer-Camp an und lasst euch zum/zur Volleyballtrainer*in ausbilden!

Sporthelfer 1 + 2
Ort: Bonn
Datum: 12.-16.10.2020

Der Lehrgang ist ausgebucht!

 

 

 

Materialien und Infos

für Sporthelfer*innen
Hospitationsbogen (SH 1)
PDF
Word

Praktikumsbogen (SH 2)
PDF
Word
für Lehrer*innen
...dieser Bereich wird zur Zeit überarbeitet.
für Vereine
Sporthelferausbildungen vor Ort

Vereine, die eine Sporthelfer-Ausbildung ausrichten möchten, können ihren Terminvorschlag an die WVV-Geschäftsstelle richten: info@remove-this.volleyball.nrw

Folgende Ausbildungsformate gibt es:
  • Sporthelfer 1 + 2 als Kompaktveranstaltung (inkl. Zusatzmodul Volleyball, 60 LE, 5 Tage)
  • Sporthelfer 1 (30 LE, 3 Tage)
  • Zusatzmodul Volleyball (10 LE, 1 Tag)
  • Sporthelfer 2 (20 LE, 2 Tage)
Was muss organisiert werden?
  • Sporthalle
  • Übernachtungsmöglichkeit (z.B. Bettenlager in der Sporthalle, Jugendherberge oder Hostel in der Nähe der Sporthalle)
  • Vollverpflegung, Organisation in Zusammenarbeit mit der WVV-Lehrgangsleitung
Kontakt:
WVV-Geschäftsstelle
info@remove-this.volleyball.nrw
0231-5861717

Sporthelfer im Volleyball

Die Ausbildung zum Volleyball-Sporthelfer umfasst 60 Unterrichtseinheiten (UE) und gliedert sich in zwei Teile. Teil 1 umfasst 40 UE und kann entweder in der Schule (Sporthelfer I, 30 UE + Zusatzmodul Volleyball, 10 UE)  oder als Lehrgang des Westdeutschen Volleyball-Verbandes (WVV) absolviert werden.

Teil 2 umfasst 20 UE, die vom WVV angeboten werden. Volleyball-Sporthelfer/innen ab 16 Jahren wird das Grundmodul I (30 UE) der C-Trainer-Ausbildung anerkannt.

Wer bereits die Sporthelfer I-Ausbildung in der Schule, in einem Stadt- oder Kreissportbund oder in einem anderen Fachverband gemacht hat, kann mit dem "Zusatzmodul Volleyball" beim WVV weitermachen und dann den Volleyball-Sporthelfer II-Lehrgang besuchen.

Hinweis für Lehrkräfte:
Der WVV bildet das "Zusatzumodul Volleyball" auch in der Schule aus!
Die 10 LE können auch von einer Lehrkraft, die eine C-Trainer- Lizenz Volleyball besitzt, ausgebildet werden.
Weitere Infos gibt es bei der WVV-Geschäftsstelle: info@remove-this.volleyball.nrw
Tel: 0231-5861717

Inhalte der Volleyball-Sporthelfer-Ausbildung sind u.a.:

  • Trainingsplanung
  • Vermittlung der Volleyballtechniken
  • Vielseitige Spiele und Übungsformen für Kinder und Jugendliche
  • Volleyball auf kleinen Spielfeldern
  • verschiedene Wettkampfformen
  • Volleyball in Nordrhein-Westfalen
Die Volleyballkreise im westdeutschen Volleyball-Verband e.V.
Klicken Sie auf ein Kreisgebiet in der Karte, um zur Internetseite dieses Volleyballkreises zu gelangen.
  • Westfalen-Nord
  • Westfalen-Süd
  • Westfalen-Ost
  • Ruhr
  • Rheinland